Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Forschungsanstalt Liebefeld

Arealplanung "Forschungsanstalt" Liebefeld

Künftiger Verwaltungscampus Forschungsanstalt im Liebefeldquartier 
Übersicht Areal Forschungsanstalt: Rotes Gebäude Neubau (1. Bauetappe), die beiden blauen Gebäude rechts als Neubauten (2. Bauetappe), blaues Gebäude in der Bildmitte als Aufstockung (2. Bauetappe).

Die Realisierung des Entwicklungsschwerpunktes ESP Liebefeld geht in grossen Schritten voran: Nach Realisierung der Wohnüberbauung „Dreispitz“ und Baubeginn am „Park Liebefeld“ soll mit der Realisierung der Arealplanung „Forschungsanstalt“ ein weiterer Schwerpunkt-Standort des Bundes bis 2013 entwickelt werden. Das überarbeitete Projekt sieht bei Investitionskosten von rund 100 Mio. Franken (die Gemeinde Köniz beteiligt sich nicht an den Kosten) für die erste Bauetappe ca. 700 Arbeitsplätze vor. In weiteren Etappen kann der Standort mit zusätzlichen 600 Arbeitsplätzen auf total 1’840 Arbeitsplätze (wobei rund 540 Arbeitsplätze bestehend sind) ausgebaut werden. Das Richtprojekt geht vom 2. März bis am 1. April in die öffentliche Mitwirkung. Gleichzeitig wird die Überbauungsordnung aufgelegt.

Öffentliche Mitwirkung/Auflage:

  • 2. März – 1. April 2009, Gemeindehaus Bläuacker, Landorfstrasse 1, Lichthof.

  • Innert der Auflagefrist kann gegen die Teil-Überbauungsordnung und die geringfügige Änderung bei der Planungsabteilung Köniz, Landorfstrasse 1, 3098 Köniz, schriftlich und begründet Einsprache erhoben werden.
  • Innert der Auflagefrist können Einwendungen und Anregungen zum Richtprojekt bei der Planungsabteilung Köniz, Landorfstrasse 1, 3098 Köniz, schriftlich angebracht werden.


Öffentliche Mitwirkung

 

Öffentliche Auflage


Weiterführende Informationen

Weitere Bilder

Bilder durch Anklicken vergrössern.Perspektive aus Sicht SchwarzenburgstrassePerspektive inneralb Areal Forschungsanstalt

Seite drucken