Direkt zum Inhalt springen

zur Startseite

Die Gemeinde Köniz an der GEWA

6.10.2017 - Recycling-Run, CO2-Monitor und die Förderung des Fuss- und Veloverkehrs: Die Gemeindeverwaltung Köniz präsentiert sich an der Gewerbeausstellung Köniz (GEWA) vom 13. bis 15. Oktober 2017 mit attraktiven Dienstleistungen und Informationen.

Vom 13. bis 15. Oktober findet in Köniz die GEWA statt. An der grossen Leistungsschau des Könizer Gewerbes präsentieren über 80 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen. Präsent an der GEWA, die alle fünf Jahre im Oberstufenzentrum Köniz durchgeführt wird, ist auch die Gemeinde Köniz. Am Stand 71 im Foyer der Aula erfahren die Besucherinnen und Besucher Interessantes über das Recycling, Energiesparen und den Fuss- und Veloverkehr.

Recycling-Run: Richtig entsorgen und gewinnen

Achtung, fertig, los! Der „Ghüderi“ ist mit einem Recycling Run an der GEWA zu Gast.
Vom Aluminium bis zur Zahnbürste: In Köniz können über 40 verschiedene Stoffe und Materialien entsorgt oder dem Recycling zugeführt werden. Dabei den Überblick zu behalten, ist gar nicht so einfach. Beim «Recycling Run» geht es darum, acht verschiedene Gegenstände ins richtige Loch des «Ghüderis» zu werfen. Wer‘s richtig macht, erhält eine kleine Anerkennung.
Zudem erfahren Sie am Stand der Abfallbewirtschaftung viel Interessantes zu den Themen Abfall und Recycling.

CO2-Monitor: Klima schützen und Geld sparen

Wie fit sind wir für eine Zukunft mit weniger Kohlenstoff? Der CO2-Monitor an der GEWA sagt mir, wie ich meinen ökologischen Fussabdruck verkleinern und Geld sparen kann.
Machen Sie sich fit für die Zukunft mit weniger Kohlenstoff! Am Stand der Gemeinde präsentiert die Energiestadt Köniz den CO2-Monitor. Auf der Online-Plattform können die Besucherinnen und Besucher in einem Kurztest ihren eigenen ökologischen Fussabdruck berechnen. Dazu gibt’s praktische Tipps, wie sich der „Footprint“ verkleinern und dabei auch noch Geld sparen lässt.
Am Samstag lohnt sich der CO2-Check gleich doppelt: Der bekannte Cartoonist Andy Fischli ist zu Gast. Er zeichnet die Energieversprechen der Besucherinnen und Besucher; diese dürfen die Postkarte als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

Mobiles Köniz: Zu Fuss und mit dem Velo unterwegs

Macht Velofahren in Köniz Spass? Und was wird für die Sicherheit der Fussgängerinnen und Fussgänger getan? Am GEWA-Stand der Gemeinde diskutieren Fachleute mit dem Publikum.
Die Förderung des Fuss- und Veloverkehrs ist ein wichtiges Ziel des Könizer Gemeinderats. Denn der Fuss- und Veloverkehr entlastet die Strassen und trägt zur Erhaltung der hohen Lebens- und Wohnqualität in der Gemeinde bei. In den letzten Jahren wurden verschiedene Massnahmen zu Gunsten des Fuss- und Veloverkehrs realisiert, weitere Verbesserungen werden folgen.
Am Stand der Verkehrsabteilung Köniz antworten Fachleute auf Fragen zum Fuss- und Veloverkehr.

Informationen online

www.koeniz.ch/gewa17

Auskunftsperson

Godi Huber, Leiter Fachstelle Kommunikation, T 031 970 93 17