Direkt zum Inhalt springen

"Der Sturm"

„Der Sturm“ ist eine fantasievolle Geschichte über Verrat, Magie, Schiffsuntergang, Vaterliebe, Rache, Elementargeister, Liebe auf den ersten Blick, Mordversuch, besoffene Diener, Versöhnung und ein Happyend.

60 Jahre Spiegelbühne: Shakespeare Bärndütsch

in der neu renovierten Aula der Schule Spiegel

William Shakespeare ist der meistgespielte Dramatiker der Welt. Seine Menschen sind so universell wie ihre Probleme, ihre Begehren und Lieben, ihre Rache- oder Glücksgefühle. Zur Feier ihres 60-jährigen Bestehens hat die renommierte Amateurbühne eine traumhaft Komödie des grössten Dramatikers ausgewählt. Regisseur Hugo Kropf hat eine neue berndeutsche Fassung geschrieben. Mit der Spiegelbühne inszenierte er bereits Molières Komödie „Der Bürger als Edelmann“ und seine Dramatisierung der Gothic-Novelle „Carmilla“ von Le Fanu, welche einen Publiukumsrekord brachte.

„Der Sturm“ ist eine fantasievolle Geschichte über Verrat, Magie, Schiffsuntergang, Vaterliebe, Rache, Elementargeister,  Liebe auf den ersten Blick,  Mordversuch, besoffene Diener, Versöhnung und ein Happyend. Für die dreizehn Spielerinnen und Spieler eine wunderbare Gelegenheit, Rollen zu gestalten, fern der Tagesrealität und doch ganz nah an dem, was auch den heutigen Menschen bewegt, lieben, hassen, lachen und leiden lässt. Best of Shakespeare, möchte man sagen.

Es ist vermutlich sein letztes Stück, sein poetisches Testament. Es gehört dem Reich der Phantasie an, dem der Träume und des Theaters.

Farbenfrohe Kostüme, ein adäquates Bühnenbild, Musik von Klassik bis Pop, bilden den Rahmen für eine jubiläumswürdige Produktion. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der neu renovierten Aula der Schule Spiegel. Informationen und Reservation: www.spiegelbuehne.ch

Veranstaltungsort

Aula Spiegelschule in Spiegel
Spiegelstrasse   86
3095  Spiegel
Lageplan

Organisator

Spiegelbhne