Direkt zum Inhalt springen

zur Startseite

Darüber wird abgestimmt

Ortsplanungsrevision: Darüber wird abgestimmt

Das Volk stimmt über die revidierte baurechtliche Grundordnung ab.

Die baurechtliche Grundordnung ist nach dem Raumentwicklungskonzept (1. Stufe) und der kommunalen Richtplanung (2. Stufe) die dritte und letzte Stufe der Ortsplanungsrevision. Sie soll am 23. September 2018 der Könizer Stimmbevölkerung unterbreitet werden. Bereits im Mai befasst sich das Parlament mit der Vorlage.

Die baurechtliche Grundordnung der Gemeinde Köniz besteht aus vier Planungsinstrumenten:
  • Baureglement
  • Nutzungsplan
  • Schutzplan
  • Baulinienplan

Zusammen legen die vier Planungsinstrumente fest, wie und in welchem Masse die Grundstücke auf Gemeindeboden genutzt werden dürfen. Sie regeln, wo welche Bau- und Nutzungsmöglichkeiten resp. -beschränkungen gelten. Die neuen Instrumente entsprechen den aktualisierten gesetzlichen Vorgaben von Bund und Kanton. Die Pläne und das Reglement erlauben eine bessere Übersicht sowie koordinierte, nachhaltige Entscheide.

Das Baureglement
definiert in 99 Artikeln
  • die Nutzungs- und Schutzbestimmungen
  • die Bauvorschriften (Baupolizeiliche Masse, Bau- und Umgebungsgestaltung sowie Bau- und Grenzabstände),
  • die Zuständigkeiten in Bau- und Planungssachen,
  • sowie die besonderen Vorschriften zu verschiedenen Spezialgebieten.

Baureglement [pdf, 3.62 MB]


Der Nutzungsplan
  • regelt, wo der Boden wie genutzt werden darf.
  • Er legt die Nutzung bezüglich Ort, Zweck, Art und Mass parzellenscharf und grundeigentümerverbindlich fest.

Nutzungsplan [pdf, 15.67 MB]


Der Schutzplan
  • definiert die schützens- und erhaltenswerten Landschaftsgebiete sowie Natur- und Kulturobjekte sowie Naturgefahrengebiete und Gewässerräume.
  • Ein umfassender Schutzplan löst die bisherigen drei Schutzpläne ab.

Schutzplan [pdf, 38.11 MB]


Der Baulinienplan
  • sichert das Freihalten von Räumen für das gezielte Gestalten von Strassenräumen.
  • Er definiert Bereiche für die geschlossene Bauweise.

Baulinienplan [pdf, 5.22 MB]