Direkt zum Inhalt springen

zur Startseite

OPR Unterlagen

Zwei abgeschlossene und eine laufende Stufe der Ortsplanungsrevision

 

Die drei Stufen der OPRDie Ortsplanungsrevision der Gemeinde Köniz ist 3-stufig. Jede Stufe ist die Basis für die nächstfolgende Stufe. Die letzte und vorliegende Stufe ist die Revision der baurechtlichen Grundordnung.

 

 

 

 

 

1. Stufe: Raumentwicklungskonzept REK (abgeschlossen)

Das Raumentwicklungskonzept (REK) definiert die grundsätzliche Stossrichtung, wie sich die Gemeinde Köniz künftig entwickelt: Köniz wird zu einem Lebensraum mit hohen ästhetischen und funktionalen Qualitäten geformt. Wegleitend sind die Grundsätze der nachhaltigen Entwicklung, welche die Bedürfnisse der Gesellschaft, der Wirtschaft und der Umwelt möglichst gleichwertig berücksichtigen. Die Gemeinde Köniz stimmt ihre räumliche Planung mit der Region ab und trägt zum nachhaltigen Wachstum der Agglomeration Bern bei. Köniz trägt den unterschiedlichen spezifischen Qualitäten, Identitäten und Potentialen ihrer Ortsteile Rechnung und unterstützt eine Entwicklung, die zur Stärkung der Identität und Aufwertung der Orte beiträgt. Das REK wurde 2010 abgeschlossen.

 

2. Stufe: Richtplanung Raumentwicklung und Energie (abgeschlossen)

Der Richtplan Raumentwicklung Gesamtgemeinde (RP REGG) baut auf dem REK auf und befasst sich mit den Fragen der räumlichen Entwicklung der Gemeinde Köniz. Aus einer gesamtheitlichen Sicht heraus legt der Richtplan die Ziele, Strategien und Massnahmen für jene Inhalte fest, die durch die Gemeinde beeinflusst werden können. Dabei werden auch regionale Aspekte berücksichtigt.

Der Richtplan Energie (RP E) behandelt die Energieversorgung und -nutzung in der Gemeinde Köniz.

Die beiden Richtpläne sind Führungs- und Koordinationsinstrumente für die Gemeindebehörden und dienen als verbindliche Richtlinie bei allen mittel- und langfristigen raumrelevanten und energetischen Entscheiden. Die RP REGG und RP E wurden im Mai 2014 vom Kanton genehmigt.

Richtplanung

Richtplan Raumentwicklung Gesamtgemeinde (RP REGG)

 Richtplan Energie (RP E)


3. Stufe: Baurechtliche Grundordnung (laufender Prozess)

2011 hat die Verwaltung mit der Baurechtlichen Grundordnung die 3. Stufe in Angriff genommen. Dabei wurden die grundeigentümerverbindlichen Grundlagen der Ortsplanung auf Basis des Richtplans Raumentwicklung Gesamtgemeinde komplett überarbeitet und an die heutigen Bedürfnisse angepasst. Die vier Elemente der Baurechtlichen Grundordnung (Nutzungsplan, Schutzplan, Baulinienplan und Baureglement) gelangten zwischen April und Juli 2014 zur öffentlichen Mitwirkung. Die Baurechtliche Grundordnung ist mit dem Bericht vom Oktober 2016 durch das kantonale Amt für Gemeinden und Raumordnung AGR auf ihre Rechtmässigkeit vorgeprüft. Die vier Elemente wurden vom April bis Mai 2017 zur öffentlichen Auflage gebracht.

Nutzungsplan (Stand Auflage)
Schutzplan (Stand Auflage)
Baulinienplan (Stand Auflage)
Baureglement (Stand Auflage)
Erläuterungsbericht
Weitere Unterlagen