Direkt zum Inhalt springen

Ringstrasse Ried

Ein "Fingerring" für die Erschliessung des Gebietes

Ringstrasse Ried

Gebietserschliessung
Das geplante neue Quartier Ried in Niederwangen wird nach dem Projekt "Fingerring" erschlossen. Dies ist das Ergebnis des Studienauftrags Ringstrasse Ried.

Studienauftrag
Im Jahr 2012 fand ein zweistufiger Studienauftrag auf Einladung statt. In der ersten Stufe wurden auf Grund der Teamzusammensetzung, der Referenzen sowie erster Konzeptideen drei entsprechend qualifizierte Bearbeitungsteams für den Studienauftrag ausgewählt. In der zweiten Stufe fand anschliessend der Studienauftrag mit einer Zwischenbesprechung statt.

Im Januar 2013 entschied sich das Beurteilungsgremium für das Projekt "Fingerring" des Zürcher Bearbeitungsteams Müller Illien Landschaftsarchtekten, dem Verkehrsplanungsbüro stadt raum verkehr sowie die blue architects & Ruprecht Architekten. Das Beurteilungsgremium lobt das Projekt wegen seiner differenzierten Weiterentwicklung der bisherigen Planung Ried. Es optimiert das Zusammenspiel zwischen den Strassenräumen und den öffentlichen Freiräumen. Die Landschaftsräume Plateau, Hang und Grünfinger werden als prägende Elemente verstärkt, indem sie den Strassenraum überlagern. Die Landschaft bleibt dadurch trotz der angestrebten, dichten Bebauung das identitätsstiftende Merkmal des neuen Quartiers.

Im Oktober 2017 haben die Könizer Stimmberechtigten einem Baukredit von 26,46 Mio. Franken mit einer grossen Mehrheit zugestimmt.

Dokumente

Auskunft/Kontakt
Direktion Präsidiales und Finanzen
Fachstelle Gesamtkoordination Grossprojekte

Aktualisierung: März 2019