Direkt zum Inhalt springen

zur Startseite

09 | Siedlung Ried

Ein Schmetterling entfaltet sich

Siedlung Ried Niederwangen W2, Atelier 5 (Foto:Croci/Fresne)

Das Siedlungsprojekt Ried widerspiegelt mehrere Könizer Planungsgrundsätze: Gesamtplanung statt Stückwerk, Wettbewerbsverfahren zur Siedlungsentwicklung, Beteiligung der Bevölkerung in Planungsfragen. Das Gebiet Ried ist die grösste rechtskräftige Bauzonenreserve der Region Bern und wird bei Vollausbau zirka 2000 Einwohner inklusive der zugehörigen Infrastrukturen (Kindergarten, Schule, usw.) beherbergen. Das 1978 aus einem Architekturwettbewerb resultierende Konzept des Ateliers 5 (Bern) bildete die Grundlage für die stetig wachsende Überbauung. Ab 2005 wurde das Konzept unter Einbezug der Bevölkerung totalrevidiert. Nach einem ersten Anlauf hiess es: «Zurück auf Feld 1.» Gemeinde und Miteigentümer führten in der Folge einen öffentlichen Planungswettbewerb durch, der 2008 im Projekt «Papillon» resultierte und heute weitgehend unbestritten ist. Die künftige Realisierung erfolgt etappenweise. Projekte aus Architekturwettbewerben werden gefördert und sichern die Qualität. Zudem plant die Gemeinde, im Gebiet Ried gemeinnützigen Wohnungsbau zu fördern. 

 

Mehr Informationen
Bildergalerie
Zurück zum Start