Direkt zum Inhalt springen

zur Startseite

Biomasse

Aus Abfall wird Energie

BiogasanlageGleich wie Holz ist auch die unverholzte Biomasse CO2-neutral: Beim Wachstum des organischen Materials wird durch die Fotosynthese ebenso viel CO2-gebunden, wie bei der Nutzung freigesetzt wird. Durch die biochemische Umwandlung (Vergärung) von biogenen Abfällen (Landwirtschaft, Essensreste, Nahrungsmittelproduktion) entstehen Biogas, Bioethanol und Biodiesel. Diese Energieträger können dann für die Wärme- und Stromproduktion oder als Treibstoff verwendet werden.

 

Der ökologische Mehrwert wird durch die Kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) des Bundes zurückerstattet (siehe Förderbeiträge):

Weiterführende Informationen:

< Zurück zu Erneuerbare Energien

Weiter zur Verwaltung

Fachstelle Energie