Direkt zum Inhalt springen

zur Startseite

Haushaltsgeräte

Im Haushalt nutzen wir verschiedenste Elektro- und Elektronikgeräte, welche Strom brauchen. Die folgenden Tipps sollen Ihnen helfen, beim Waschen und Bügeln, Kochen und Backen, sowie Kühlen und Gefrieren ohne grösseren Aufwand Energie in Ihrem Haushalt zu sparen.

Waschen und Bügeln

  • Beim Kauf einer Waschmaschine auf deren Energieeffizienz achten. Die Energieetikette bietet Entscheidungshilfe bei der Wahl eines Gerätes mit tiefem Stromverbrauch
  • Möglichst mit voller Maschine waschen
  • Normal verschmutzte Wäsche mit 30 - 40°C waschen
  • Auf das Programm "Vorwaschen" verzichten
  • Wäsche im Freien trocknen statt mit dem Tumbler
  • Bügeleisen vorzeitig ausschalten und mit der Restwärme zu Ende bügeln
  • Wärme reflektierendes Bügelbrett benutzen

Kochen und Backen

  • Deckel beim Kochen auf den Topf stellen - Kochen ohne Deckel verbraucht das Vielfache an Energie
  • Passenden Deckel verwenden
  • Topf auf die passende Platte stellen
  • Glasdeckel sparen das Abheben während des Kochens und dadurch Energie
  • Kochplatte und Backofen zehn Minuten vorher abschalten und die Nachwärme nutzen
  • Auf Vorheizen des Backofens verzichten

Kühlen und Gefrieren

  • Auch hier gilt: Gerät möglichst mit der besten Energieeffizienzklasse kaufen
  • Kühlschrank nicht neben Wärmequellen wie Heizung, Herd, Geschirrspüler oder Waschmaschine stellen
  • Kühlschrank regelmässig abtauen und Schliessdichtung an der Tür überprüfen
  • Vor längerer Abwesenheit den Kühlschrank ausschalten (vorher abtauen und Tür offen stehen lassen)
  • Die richtige Temperatur wählen: 5-7°C reichen zum Kühlen, -18°C zum Gefrieren
  • Tür möglichst wenig öffnen, damit keine Luftfeuchte eindringt, kondensiert und vereist
  • Keine heissen Speisen oder Getränke in den Kühlschrank stellen, um verstärkte Eisbildung und dadurch höheren Energiebedarf zu vermeiden

Weiterführende Informationen:

< Zurück zu Haushalt

Weiter zur Verwaltung

Fachstelle Energie