Direkt zum Inhalt springen

zur Startseite

Niederwangen, Ried: Überbauung Papillon - Gesamtüberblick

Modern wohnen mit Freiraum und Weitsicht

Überbauung Papillon in Niederwangen, Köniz

An aussichtsreicher Hanglage entsteht am Könizbergwald das neue Quartier Papillon mit rund 1000 Miet- und Eigentumswohnungen. 2016 begonnen, werden die ersten Wohnungen bereits im Sommer 2018 bezugsbereit sein. Bis 2026 wird in Etappen auf insgesamt acht Baufeldern Wohn- und Lebensraum für rund 2000 Menschen geschaffen – mitsamt einem Quartierzentrum, einer neuen Schule und Sportanlagen.

Für ein lebendiges Miteinander
Das Konzept der Überbauung verbindet urbane Quartieratmosphäre mit viel Freiraum und Natur. Moderne Architektur, weite Grünflächen, Spiel- und Grillplätze, der Wald und die Sicht bis in den Jura machen Papillon für Familien, Paare, Alleinstehende, Jung und Alt gleichermassen attraktiv. Eine Durchmischung ist ausdrücklich erwünscht: So wird es ein vielfältiges Angebot an grösseren und kleineren Miet- und Eigentumswohnungen geben.

Nachhaltig geplante Infrastruktur
Der denkmalgeschützte Weiler mit seinen alten Bauernhäusern wird zum identitätsstiftenden Quartierzentrum, wo nebst Wohnungen ein Laden, ein Café sowie ein ein grosser Gemeinschaftsraum geplant sind. Mit der Schule und einem Sportplatz in Fussdistanz bereichert das neue Quartier darüber hinaus das öffentliche Leben in der Gemeinde Köniz. Per S-Bahn und mit dem Bus ist das Quartier gut erschlossen. Der Individualverkehr profitiert vom nahen Autobahnanschluss Niederwangen. Die Zentren von Köniz und Bern sind in wenigen Fahrminuten erreichbar, das Freizeit- und Einkaufszentrum Westside in Bern-Brünnen über eine direkte Strassenverbindung.

Auch die Energie ist grün
Mit dem Einsatz von Photovoltaik, Erdsonden und einer qualitativ hochstehenden Bauweise setzt das Quartier Papillon auf eine weitgehend CO2-emissionsfreie Energieversorgung.

Die erste Etappe
Das Quartier Papillon wird in vier Etappen bis etwa 2026 realisiert. Die erste Bauetappe, mit der im Norden im Anschluss an die bereits bestehende Siedlung begonnen wurde, schreitet zügig voran.
 

Baufeld E «Aurora»: Bezug ab Sommer 2018
Bald schon fertig! In den sieben Gebäuden des Baufeldes «Aurora» entstehen 114 attraktive Miet- und 18 Eigentumswohnungen. Weitere Informationen und Kontakte siehe untenstehend unter Miet-und Kaufobjekte.

Baufeld A «Eisvogel»: Bezug ab 2020/21
Auf diesem Baufeld werden 114 attraktive Mietwohnungen mit einem Anteil an genossenschaftlichem, preisgünstigem Wohnungsbau realisiert.

Geplante weitere Etappen
Etappe 2: 2018 – 2023 Baufelder C «Cleopatra», D «Pallidana», Zone für öffentliche Nutzung (Schule, Sportanlagen, Parkraum).
Etappe 3: 2022 – 2024 Baufeld F «Feuerfalter» (2000-Watt-Areal).
Etappe 4: 2024 – 2028 Baufelder G «Apollo» und H «Heliconius».