Direkt zum Inhalt springen

zur Startseite

Könizer Untergrund kann besichtigt werden

1.5.2018 - Seit November 2017 werden an den Abwasserkanälen in der Dorfbachstrasse und Landorfstrasse Sanierungsarbeiten durchgeführt. Zum Abschluss der Arbeiten am Dorfbachkanal wird dieser am Morgen des 5. Mai 2018 der Öffentlichkeit in einem Teilstück zugänglich gemacht.

Der in den 1960er Jahren erstellte, ca. 440 Meter lange Dorfbachkanal verläuft unterhalb der Dorfbach- und der Landorfstrasse und ist im Kanalisationsnetz der Gemeinde Köniz einer der grösseren Kanäle. Er liegt oberkantig rund 3 Meter unter Strassenniveau, ist 2 Meter breit und knappe 1.7 Meter hoch. Direkt darüber verläuft der eingedolte Dorfbach in einem Betonrohr mit einem Durchmesser von 800 Millimeter.

Umfangreiche Sanierungsarbeiten
Im Rahmen der Generellen Entwässerungsplanung (GEP) wurde bei einer ausführlichen Zustandsuntersuchung des Dorfbachkanals im Jahre 2009 festgestellt, dass die Armierungseisen der Kanaldecke teilweise frei lagen. Um die Tragfähigkeit des Bauwerks auch in Zukunft gewährleisten zu können, wurde während den laufenden Sanierungsarbeiten eine zusätzliche Zementmörtelschicht (40 mm) aufgetragen. Im selben Zug wurde auch eine bisher fehlende Trockenwetterrinne im Solenbereich des Kanals mit beidseitigem Bankett erstellt. Mit dieser hydraulischen Optimierung kann dem ungenügenden Abtransport von Feststoffen begegnet werden.

Das Bauprojekt wird von Implenia Schweiz AG unter der örtlichen Bauleitung der Hunziker Betatech AG ausgeführt. Die Bauarbeiten können voraussichtlich Ende Mai 2018 zum Abschluss gebracht werden.

Besichtigung vom Könizer Untergrund
Bevor nun die provisorische Umleitung des anfallenden Abwassers aufgehoben und der Kanal wieder seiner Bestimmung zugeführt wird, wird er der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Am Samstag, 5. Mai 2018, von 8:30 bis 12 Uhr, können Interessierte mit Mitarbeitenden des Dienstzweigs Abwasser in den Untergrund steigen und den Kanal bei der Badeanalage Weiermatt Köniz besichtigen. Es wird zudem über die Arbeit des Dienstzweigs Abwasser und über das Sanierungsprojekt informiert. Auch für eine kleine Verpflegung ist gesorgt.

Auskunftspersonen
Gemeinderat: Hansueli Pestalozzi, Direktion Umwelt und Betriebe, T 031 970 98 58
Verwaltung:
  • Urs Ammann, Leiter Dienstzweig Abwasser, Direktion Umwelt und Betriebe, T 031 970 94 64
  • Harald Bürki, Projektleiter, T 031 970 95 22
Weitere Informationen