Direkt zum Inhalt springen

zur Startseite

Schloss Köniz

Das kulturhistorische Zentrum von Köniz

Schloss Köniz

Das Schloss ist das historische Zentrum des Ortsteils Köniz. Im 11. oder 12. Jahrhundert liessen sich Augustiner Chorherren auf dem Kirchenhügel nieder und errichteten die ersten Gebäude. 1226 gingen sie an den Deutschen Orden über, in dessen Besitz sie rund 500 Jahre blieben. Zwar wurde die kirchliche Nutzung nach der Reformation eingeschränkt, als Wirtschaftseinheit wurde das Areal aber bis 1729 benutzt.

Bis 1798 nutzte der Staat Bern das Schloss als Sitz für die Berner Landvögte. Im 19. und 20. Jahrhundert bot das Schloss verschiedenen Heimen und Anstalten für Kinder Platz; der Wirtschaftshof wurde als Gutsbetrieb verpachtet. 1996 verkaufte der Kanton Schloss und Pfarrhaus an die reformierte Kirchgemeinde Köniz, den Wirtschaftshof an die Einwohnergemeinde Köniz. Trotz vieler Umbauten und Umnutzungen legen Schlosskomplex und Wirtschaftshof noch heute Zeugnis ab über die architektonische Gestalt einer Deutschordenskommende.

Das Schlossareal heute
Heute ist das Schlossareal ein anerkanntes Kultur- und Begegnungszentrum. Der Verein Kulturhof Schloss Köniz veranstaltet im Rossstall, in der Schlossschüür, im Chornhuus und im Hof ein buntes und abwechslungsreiches Kulturprogramm, das weit über die Gemeindegrenzen hinausstrahlt. In der von weit her sichtbaren Kirche finden regelmässig Gottesdienste und Konzerte statt.

Trauungen im Chornhuus, historischer Unterricht im Schulmuseum oder Musiklektionen in den Räumen der Musikschule, Feste feiern im Rittersaal oder im Ritterkeller, Tagungen im Rossstall oder Firmenanlässe in der Schlossschüür oder auf dem Schlosshof, gediegen Essen im Restaurant zum Schloss – dies alles ist möglich auf  Schloss Köniz.

Das Schloss Köniz soll in den kommenden Jahren weiterentwickelt werden. 2012 wurden mit der neuen Schlosszone die planungsrechtlichen Grundlagen für eine kommerzielle Nutzung geschaffen, sodass beispielsweise ein Gäste- oder Seminarhaus entstehen könnte. Der Gemeinderat hat die Ausarbeitung eines Projektes zur zukünftigen Nutzung des Chonrhuus  als Leuchtturmprojekt in die Legislaturplanung 2014-2017 aufgenommen.

Angebote und Anlässe 

Weiterführe Informationen