Direkt zum Inhalt springen

zur Startseite

Verkehrsbehinderungen Dorf-/Kirchstrasse in Wabern

18.04.2017 - Zum Abschluss der Aufwertungs- und Sanierungsarbeiten wird im Raum Dorf- und Kirchstrasse in Wabern der Deckbelag eingebaut. Die Arbeiten finden vom 28. April bis 16. Mai 2017 statt. Sie führen zu Umleitungen und Verkehrsbehinderungen.

Nach rund eineinhalb jähriger Bautätigkeit werden die Arbeiten in der Dorf- und Kirchstrasse in Wabern mit dem Belagseinbau Ende Mai 2017 abgeschlossen. Der Perimeter erstreckt sich von der Kreuzung Seftigen-/Dorfstrasse bis zur BLS-Eisenbahnbrücke Kirchstrasse. Die Arbeiten finden tagsüber statt. Eine Ausnahme bildet der Belagseinbau im Kreuzungsbereich Seftigen-/ Dorfstrasse. An diesem Ort werden am 12./13. Mai 2017 von 00.30–05.00 Uhr Nachtarbeiten nötig sein.

Während den Bauarbeiten wird es für den Individualverkehr sowie bei den Zu- und Wegfahrten der Liegenschaften zu Verkehrsbehinderungen kommen. Sicherheitspersonal wird den Verkehrsfluss regeln und wo nötig Unterstützung anbieten. Umfahrungsrouten werden eingerichtet und können dazu führen, dass mehr Fahrzeit eingerechnet werden muss. Die Buslinie Nr. 29 von Bernmobil und die dazugehörigen Haltestellen werden normal betrieben. Für den Fuss- und Veloverkehr wird es örtlich beschränkte Einschränkungen und Umwege geben.

Trockenes Wetter ist für einen erfolgreichen und qualitativ gesicherten Belagseinbau notwendig.

Bei Regen müssen die Arbeiten verschoben werden. Terminänderungen werden auf der Gemeindewebsite (www.koeniz.ch/sanierungsarbeiten) bekannt gegeben.

Im gleichen Zeitraum wird die Fassade der Liegenschaft «Wabernstock» – der letzte Zeuge des alten Dorfkerns Waberns – saniert. Damit findet auch diese Arbeit ihren Abschluss.

Mit dem Einweihungsfest vom 17. Juni 2017 wird der sanierte Abschnitt offiziell der Bevölkerung von Wabern übergeben. Wabern erhält damit einen attraktiven und aufgewerteten Strassenraum für die nächsten Jahrzehnte.

Auskunftspersonen

  • Gemeinderat: Katrin Sedlmayer, Gemeinderätin Planung und Verkehr,
    T 031 970 94 40 / 078 737 01 42
  • Verwaltung: Daniel Matti, Leiter Abteilung Verkehr und Unterhalt,
    T 031 970 95 60