Direkt zum Inhalt springen

zur Startseite

Archiv Ortsgeschichtliche Sammlung

Die Geschichte von Köniz, archiviert im Gemeindehaus 

Plan Stettlergut 1728  Schloss Köniz und Bläuacker 1922
Bebauungsprojekt Spiegel 1932  Plan der Kirchgemeinde Köniz (1814-1819)

Die OGS ist das Gedächtnis der Vereine, Parteien und Organisationen der Gemeinde, ein zusätzliches Archiv neben dem der Gemeindeverwaltung mit all seinen Gemeindeakten. Die OGS sammelt auch Berichte und Dokumentationen über Einzelpersonen, die das Leben der Gemeinde geprägt haben. So werden z.B. Teilnachlässe des Schriftstellers Jakob Haringer und des Künstlers Ernst Kreidolf hier aufbewahrt. Eine kleine Bibliothek mit Schwerpunkt Köniz gehört ebenso zur OGS. Die Konsultation der Dokumente und Bücher erfolgt vor Ort.

Die OGS ist nicht zu verwechseln mit dem Gemeindearchiv, welches die wichtigen Akten der Gemeindeverwaltung archiviert.

"Die OGS, was ist das eigentlich?"  [PDF, 276 KB]

Woher kommen die Unterlagen?

Die Geschichte der Gemeinde ist auch die ihrer Bewohnerinnen und Bewohner. So können Sie Bilder oder Schriftdokumente, Akten oder Vereinsunterlagen, die mit Köniz verbunden sind, in der OGS abgeben. Diese werden bewertet, archivtauglich gelagert bzw. verpackt und in einem Archivkatalog erschlossen. Sie werden so im Archiv OGS allen Interessenten zugänglich gemacht.

Aufruf

Besitzen Sie alte Dokumente (Fotos, Zeichnungen, Schriftstücke) über die Gemeinde, ihre Geschichte und ihre Bewohner? Die Ortsgeschichtliche Sammlung bleibt auch dank neuer Schenkungen und Ablieferungen ein lebendiger Ort und eine Fundgrube für Historiker.
Herzlichen Dank all jenen, die uns ihre Unterlagen zur Verfügung stellen und gestellt haben.

Kontakt:

Sibylle Walther
Ortsgeschichtliche Sammlung
Landorfstrasse 1
3098 Köniz
Tel. 031 970 95 99
E-Mail: sibylle.waltherNULL@koeniz.ch

Wissenswertes zur OGS

Publikationen

Bildergalerien

Ein Spaziergang durch die Zeit an Hand von Fotos, Plänen und Dokumenten. Spannend, aber nicht anstrengend. Der Weg führt durch verschiedene Ortsteile der politischen Gemeinde Köniz. Vor 1834 gehörte das Gebiet zur Kirchgemeinde Köniz.

Pläne und Dokumente

Links auf externe Webseiten

Literatur
  • Akzent Baukultur: Köniz, Hrg. v. Berner Heimatschutz, Bern 2012
  • Jean-Pierre Anderegg, Bauinventar der Gemeinde Köniz, hrg. v. Einwohnergemeinde Köniz und Denkmalpflege des Kantons Bern, 1992, Bd. I-III
  • Thomas Bitterli-Waldvogel, Schweizer Burgenführer, Basel 1995
  • Otto Büssard, Bilder aus der Vergangenheit, heimatkundlicher Beitrag zur Dorfgeschichte von Köniz, Köniz 1979
  • Anne-Marie Dubler, Köniz (Gemeinde), in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS). Version vom 28.10.2008
  • Christian Lerch, Beiträge zur Geschichte der Gemeinden Köniz und Oberbalm, Köniz 1927       
  • derselbe, Köniz, Bern 1970
  • Peter Mosimann, Auf historischen Wegen, Köniz und Umgebung, Bern 2009
  • Bernhard Schmid und Franz Moser, Die Burgen und Schlösser der Schweiz, Basel 1942