Direkt zum Inhalt springen

Überbauungsordnung Ried (Ost)

Sicherung in planungsrechtlichen Instrumenten

Plan/Überbauungsordnung Ried, Niederwangen.

Überbauungsordnung und Richtplan
Auf der Basis des Siegerprojekts des städtebaulichen Wettbewerbs "Papillon" erfolgte die Umsetzung in Planungsinstrumente. Diese bestehen aus der grundeigentümerverbindlichen Überbauungsordnung und einem behördenverbindlichen Richtplan.

Der Richtplan besteht aus einem Richtprojekt, einem Masterplan, dem Richtplan Ver- und Entsorgung sowie Leitlinien.

Die Überbauungsordnung basiert auf dem Richtplan und setzt den bau- und planungsrechtlich präzisen "Rahmen". Sie regelt die grundlegenden Belange der Nutzung, Erschliessung, Bebauung und Gestaltung, Etappierung und Qualitätssicherung. Die UeO besteht formell aus dem Überbauungsplan und Überbauungsvorschriften sowie dem Erläuterungsbericht.

Am 17. Juni 2012 stimmte die Könizer Stimmbevölkerung der Änderung der Überbauungsordnung Ried (Ost) mit einem Anteil Ja-Stimmen von rund 67 Prozent zu.

Im Jahr 2014 genehmigte das kantonale Amt für Gemeinden und Raumordnung die Überbauungsordnung Ried (Ost). Von der Genehmigung ausgeschlossen ist der Teilbereich des Weilers. Damit liegt die rechtliche Grundlage zur Realisierung vor.

Dokumente
Aktueller Planungsstand der Änderungen
Aufgrund neuer Rahmenbedingungen der Infrastrukturanlagen und der Projektierung der einzelnen Bereiche sind zuweilen Änderungen der Überbauungsordnung nötig. Bisherige rechtskräftige Anpassungen erfolgten im Bereich Baufeld A.


Baufeld A – rechtskräftig
Gegenstand der Änderung sind Anpassungen im Bereich Baufeld A, aufgrund neuer Rahmenbedingungen der Infrastrukturanlagen und der Projektierung. Die Änderungen wurden am 11. Januar 2018 durch das Amt für Gemeinden und Raumordnung genehmigt und trat am 25. Januar 2018 in Kraft.

Die Unterlagen der Genehmigung


Weiler Ried – laufendes Verfahren Stand kantonale Vorprüfung
Aktuell findet die Änderung der Überbauungsordnung im Bereich des Weilers statt. Im 2014 genehmigte das kantonale Amt für Gemeinden und Raumordnung die Überbauungsordnung Ried (Ost) mit Ausnahme von Teil E "Weiler". In der Zwischenzeit hat die Gemeinde zusammen mit der Miteigentümergemeinschaft MEG Ried eine Entwicklungsstudie erarbeitet, die als Grundlage für die Änderung der Überbauungsordnung Niederwangen, Ried (Ost) dient.

Mit der Vision, den Weiler als historisches Bindeglied zwischen dem bestehenden Ried und dem Quartier Papillon zu stärken, werden die baulichen Entwicklungen auf zwei Neubaubereiche konzentriert. Die zeitgenössische Interpretation einer Markthalle als Quartierzentrum bildet dabei für die gesamte Siedlung Ried ein wichtiger Baustein. Im zweiten Baubereich sollen drei auf den Ort abgestimmte Baubereiche für zusätzliche Wohnnutzung entstehen. Der durchfliessende Grünraum mit charakteristischen landwirtschaftlichen Elementen soll erhalten, ergänzt und gepflegt werden.

Die Änderung wird im ordentlichen Verfahren nach Art. 66 Abs. 2 BauG durchgeführt. Vom 13. März bis 30. April 2018 fand die öffentliche Mitwirkung statt. Die Planung befindet sich aktuell zur kantonalen Vorprüfung beim Amt für Gemeinden und Raumordnung. Nach einem weiteren Überarbeitungsschritt geht die Planung im Anschluss in die öffentliche Auflage.

Die Unterlagen der öffentlichen Mitwirkung beinhalteten
Mitwirkungsbericht [pdf, 3.2 MB]

Baufeld F – laufendes Verfahren Stand öffentliche Auflage
Gegenstand der Änderung ist die geringfügige Anpassung der UeO aufgrund des Siegerprojekts "Pfyfauter" sowie die Teilaufhebung der Etappierung aufgrund der fortgeschrittenen Überbauung innerhalb der ZöN (Schulhaus & Sportplatz).

Die Änderung wird im geringfügigen Verfahren, gemäss Art. 122 Abs. 7 BauV durchgeführt. Der Gemeinderat Köniz bringt die Änderungen der Überbauungsordnung Niederwangen Ried (Ost), Baufeld F vom 6. März bis 4. April 2019 zur öffentlichen Auflage.

Die Unterlagen der öffentlichen Auflage beinhalten

Die Unterlagen liegen bei der Planungsabteilung Köniz, Landorfstrasse 1, 1. Stock, 3098 Köniz von Montag bis Freitag jeweils 08:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr öffentlich auf. Einsprachen gegen die geplante Änderung Überbauungsordnung Niederwangen, Ried (Ost); Teilbereich Baufeld F sind innert Auflagefrist schriftlich und begründet bei der Planungsabteilung Köniz, Landorfstrasse 1, 3098 Köniz einzureichen. Dabei können auch allfällige Einwände zum Verfahren vorgebracht werden.


Auskunft/Kontakt
Direktion Präsidiales und Finanzen
Fachstelle Gesamtkoordination Grossprojekte

Aktualisierung: April 2019